Unser Verein besteht - formlos - bereits seit 2009.

In diesem Jahr übernahmen einzelne Mitglieder über private Kontakte nach Äthiopien formlose Patenschaften für Alleinerziehende in Ausbildungsverhältnissen.

Nach und nach fanden sich weitere Familien, die gerne auf direktem Weg Mütter in Notlagen unterstützen wollten. Unsere äthiopischen Freunde übernahmen gerne ehrenamtlich die Koordination.

Auch im örtlichen Kindergarten fanden mehrere Projekte statt, bei denen die Kinder viel über das Leben Gleichaltriger in Äthiopien lernen konnten; bei dieser Gelegenheit wurden immer wieder auch gerne Geld- und Sachspenden zur Verfügung gestellt.

Gegenwärtig erhalten von uns zwölf Schülerinnen und Schüler bzw. Vorschülerinnen und Vorschüler in Äthiopien regelmäßige Zuwendungen.

Um unser "Mikroprojekt" auf solide Füße zu stellen,

d. h. für die Geförderten Verlässlichkeit

und für Spender höchstmögliche Transparenz

zu erzielen, gründeten wir schließlich im Januar 2013 unseren Verein "Mütter für Mütter- Innat le Innat".